Wieder eine unnötige Niederlage

Am Samstag musste das Team um Kapitän Andreas Nagel beim VFL Brackenheim antreten. Es war vorher klar dass dieses Spiel nicht viel einfacher wird als eine Woche zuvor gegen die TSG.

Dies zeichnete sich gleich am Anfang des Spiels  schon ab. Nach den Doppeln führten die Brackenheimer mit 2:1 ehe Christian Vocks locker zum 2:2 ausgleichen konnte. Florian Waldenmaier hatte dann nicht seinen besten Tag und verlor gegen einen stark aufspielenden Janek Ott. Das mittlere Paarkreuz mit Andreas Nagel und Gianni Fantaguzzi konnten dann jeweils ihre Einzel gewinnen so dass die Stauwehrjungs wieder mit 3:4 in Führung lagen. Doch das Blatt sollte sich schnell wieder drehen, denn Philip Hübner und auch Christian Wriedt konnten keine Punkte für Horkheim holen, so dass es zur Halbzeit nun 5:4 für die Heimmannschaft stand. Der an diesem Tag stark spielende Christian Vocks konnte dann wieder einmal ausgleichen und somit zeigen dass er die Nummer 1 wirklich verdient hat. Florian Waldenmaier musste sich dann im fünften Satz mit 13:11 geschlagen geben und auch Andreas Nagel verlor sein Einzel leider mit 1:3. Der Pechvogel aus dem Spiel gegen die TSG, Gianni Fantaguzzi konnte dann auch sein zweites Einzel gewinnen und so lautete der Spielstand 7:6 für Brackenheim. Das hintere Paarkreuz konnte danach wieder kein Einzel gewinnen und so ging das spiel mit 9:6 an Brackenheim.

Wieder einmal hat man gesehen dass die Horkheimer sich im hinteren Paarkreuz stark verbessern müssen, denn bei keinem Saisonspiel kamen hier mehr als zwei Punkte raus, und gerade diese sind wichtig um ein Spiel zu entscheiden.

Nach dieser Niederlage hat das Team nun erstmal die Favoritenrolle auf den Meistertitel verloren und geht als Jäger in die nächsten Spiele. Das Ziel bleibt weiterhin einen der vorderen Tabellenplätze zu erreichen, und um dies zu erreichen wird die Mannschaft im Training weiterhin alles geben und sich nach einer zweiwöchigen Pause wieder zurück melden.

Am Mittwochabend den 10.10. geht es vor der kurzen Saisonpause um 19 Uhr im Pokal wieder gegen den VFL Brackenheim. Diesmal aber in der heimischen Stauwehrhalle. Auch hier benötigt die Mannschaft die Unterstützung der Fans. Es wäre schön wenn die erste Runde überstanden werden könnte.

Es spielten:
Christian Vocks; Florian Waldenmaier; Andreas Nagel; Gianni Fantaguzzi; Philip Hübner; Christian Wriedt

 

Mehr Informationen gibt es wie immer unter www.tsb-tischtennis.de

Dieser Beitrag wurde unter 1. Herrenmannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.