Tsb Horkheim : Friedrichshaller SV 9:5

Am vergangenen Samstag war der Tabellenvierte, Friedrichshaller SV in der Stauwehrhalle zu Gast. Für den immer noch angeschlagenen Henrik Starkloff, sprang Flo Kronberger im Doppel ein.

Der Tsb konnte zwei der drei Doppelspiele für sich entscheiden. Waldenmaier/Nagel überzeugten mit einem 3:1 Sieg gegen die Spitzenpaarung der Gäste. Auch Hübner/Fantaguzzi siegten souverän mit 3:0. Nur Schuster/Kronberger mussten sich ihren Gegnern mit 1:3 geschlagen geben.

In den Einzeln wurden im vorderen und mittleren Paarkreuz die Punkte geteilt. Schuster siegte mit 3:0 gegen Huck, Starkloff musste Walk zum 1:3 gratulieren.

Flo Waldenmaier bestätigte seine derzeit gute Form mit einem 3:0 Sieg gegen Böttcher. Philip Hübner konnte nicht seine ganze Stärke abrufen und verlor mit 1:3 gegen Ostertag.

Das derzeit starke hintere Paarkreuz der Horkheimer konnte die Führung weiter ausbauen. Fantaguzzi gewann mit 3:1 und Nagel mit 3:0.

Zwischenstand 6:3 für Horkheim.

Schuster gewann auch das zweite Spiel mit 3:1 und Starkloff besiegte Huck nach großem Kampf mit 3:2. Leider konnte Waldenmaier im zweiten Spiel nicht ganz an die starke Leistung anknüpfen und verlor knapp mit 2:3. Auch Hübner unterlag mit 0:3.

Doch Gianni Fantaguzzi spielte groß auf und ließ gegen Frey keine Zweifel am Sieg aufkommen. Er siegte mit 3:1 und erspielte den neunten Punkt für die Horkheimer.

Der Tsb steht weiter auf dem zweiten Tabellenplatz und hat beste Aussichten auf die Relegation.

Es spielten:

Patrick Schuster, Henrik Starkloff, Flo Waldenmaier, Philip Hübner, Gianni Fantaguzzi, Andi Nagel und Flo Kronberger

 

Dieser Beitrag wurde unter 1. Herrenmannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.