2.Mannschaft: Horkheim II behält die Heimstärke bei – 9:1 gegen Neckarwestheim

Hatten sich die Horkheimer im Hinspiel in Neckarwestheim noch verhältnismäßig
schwer getan, so ließen sie im Rückspiel in der Stauwehrhalle erneut nichts
anbrennen. Lediglich fünf Sätze gab die Mannschaft im gesamten Spielverlauf ab,
dies untermauert deutlich den auch in dieser Höhe verdienten Erfolg.
Dabei mussten die Horkheimer mit einer ungewohnten Startsituation umgehen:
Nach der Niederlage im Eingangsdoppel von Nagel/Schnattinger lagen sie mit 0:1
zurück – eine Situation, die es in dieser Saison selten gab. Andi Nagel fand nicht ins
Spiel, leistete sich viele leichte Fehler und Jörg fehlten noch die Möglichkeiten, das Doppel
an sich zu reißen und zu wenden. Jedoch konnten Kronberger/Rank und Köhler/Sotiriadis
durch zwei klare 3:0-Erfolge das Blatt schnell wieder wenden.
Alle Einzel gingen dann klar an die Horkheimer, und die Führung wurde Punkt um Punkt
ausgebaut. Weder Nagel, noch Kronberger, Köhler oder Rank gaben einen Satz an die
Gäste ab.

Jörg stellte in seinem Einzel nach 0:1-Satzrückstand sein Spiel um, und für mutige Angriffe
wurde er sogleich belohnt und drehte das Spiel, er siegte mit 3:1 am Ende
ebenso deutlich wie Minoas, der mit seiner guten Laune und Spielfreude ein
starker Ersatzmann für Chris Wriedt war. Lieber Minoas, danke für Deinen Einsatz!
Andi Nagel entledigte sich nach einem verkrampften Start auch seiner zweiten Pflichtaufgabe
für diesen Tag letztlich sicher.
Trotz der deutlichen Niederlage zeigten sich Neckarwestheimer stets als faire und gutgelaunte
Gäste.
Horkheim II spielte mit Andreas Nagel, Florian Kronberger, Joey Köhler, Rudi Rank, Minoas
Sotiriadis und Jörg Schnattinger.

Dieser Beitrag wurde unter 2. Herrenmannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.