1. Mannschaft: Starke Mannschaftsleistung beim Heimsieg

Am letzten Freitag war der TGV Eintracht Abstatt in der Stauwehrhalle zu Gast. Beim Tsb muss weiterhin auf Christian Vocks verzichtet werden, dafür rückte wieder Chris Wriedt ins Team.
Die Horkheimer starteten gut in die Partie. Schuster/Hübner bezwangen Schmidt/Merz nach anfänglichen Schwierigkeiten doch recht sicher mit 3:1. Starkloff/Waldenmaier machten ein gutes Spiel und wurden mit einem 3:2 Sieg gegen Gall/Kropsbauer belohnt, dies bedeutet den ersten Doppelsieg der Saison für sie. Fantaguzzi/Wriedt mussten sich nach starker Anfangsphase am Ende unglücklich mit 2:3 geschlagen geben. Zwischenstand nach den Doppeln 2:1.
Im ersten Einzel des Abends konnte Schuster nicht seine ganze Stärke abrufen und verlor zum ersten mal in dieser Saison, mit 1:3 gegen den starken Gunther Schmid. Dafür spielte Henrik Starkloff am Nebentisch locker auf und egalisierte die Niederlage von Schuster mit einem 3:0 gegen Andreas Gall. Im mittleren Paarkreuz zeigte Waldenmaier nach auskurierter Oberschenkelzerrung eine starke Leistung und besiegte Kropsbauer mit 3:1, ehe Fantaguzzi in einem engen Spiel mit tollen Ballwechseln Markus Mack mit 2:3 unterlag. Philip Hübner hatte einen guten Tag erwischt und besiegte Merz knapp mit 3:2. Leider kam Christian Wriedt zu spät mit dem Spiel seines Gegners, Michael Bunk, zurecht und verlor mit 1:3.
Zwischenstand nach dem ersten Durchgang 5:4 für Horkheim!
Im Spiel der „einser“ konnte Schuster seinen Kontrahenten Gall mit 3:0 besiegen und brachte die Horkheimer mit 6:4 in Front. Henrik Starkloff zeigte wieder eine tolle Leistung , musste sich aber dem heute stark spielenden Gunther Schmid mit 3:1 geschlagen geben.
Auch Waldenmaier spielte im zweiten Spiel gegen Mack groß auf , bestätigte seine derzeit gute Form und belohnte sich mit einem 3:2 Krimi. Auf der anderen Seite zeigte Fantaguzzi heute nicht sein bestes Tischtennis und musste sich leider auch in Spiel zwei mit 1:3 gegen Kropsbauer geschlagen geben. Das hintere Paarkreuz mit Philip Hübner und Christian Wriedt, an diesem Tag nur schwer zu bezwingen zeigte tolle Spiele. Wriedt besiegte Merz mit 3:0 und sicherte den achten Punkt für den Tsb. Das an diesem Abend spannenste Spiel zeigten Hübner und Bunk. Nach knapper 1:0 Führung für Hübner , sicherte sich Bunk die nächsten zwei Sätze jeweils mit nur 2 Punkten Unterschied. Doch Philip Hübner erkämpfte sich den vierten Durchgang mit 11:9. Der Entscheidungssatz war ein Wechselbad der Gefühle und die Stimmung in der Halle war auf dem Höhepunkt. Hübner besiegte Bunk nach tollen Ballwechseln mit 15:13 und holte den umjubelten Siegpunkt.
Die erste Mannschaft steht mit 8:2 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag geht es gegen Obereiseheim weiter.

Es spielten: Schuster, Starkloff, Waldenmaier, Fantaguzzi, Hübner und Wriedt.
Dieser Beitrag wurde unter 1. Herrenmannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.