1.Mannschaft „Erfolgreicher Doppelspieltag“

Am letzten Wochenende hatte die erste Mannschaft zwei Heimspiele zu bestreiten. Beide Male ging es gegen direkte Tabellennachbarn.

Am Freitagabend war der TSV Massenbach zu Gast in der Stauwehrhalle. Aus den letzten Jahren konnten die Zuschauer ein spannendes Spiel erwarten.  Jedoch war unser Team an diesem Abend hervorragend aufgelegt und jeder Spieler konnte seine Leistung abrufen.

Nach den Doppel  stand es  2:1 für den tsb, nur die amtierenden Doppelbezirksmeister Andreas Nagel und Gianni Fantaguzzi mussten sich in einem spannenden Spiel mit 2:3 geschlagen geben. Christian Vocks und auch Florian Waldenmaier ließen ihren Gegnern keine Chance und konnten beide Spiele schnell mit jeweils 3:0 gewinnen. Auch das mittlere Paarkreuz mit Andreas Nagel und Gianni Fantaguzzi hatten keine Probleme und somit stand es schnell 6:1 für den Gastgeber. Christian Wriedt konnte ebenfalls sein Spiel gewinnen und somit die Führung auf 7:1 erhöhen. Nur Alexander Geßner , der an diesem Wochenende für den privat verhinderten Philip Hübner spielt, musste sich geschlagen geben. Somit stand es zur Halbzeit 7:2 für Horkheim. Die Nummer 1 Christian Vocks sowie Florian Waldenmaier waren dann ein weiteres Mal nicht zu überwinden und konnten die noch beiden fehlenden Punkte gewinnen.  Somit konnte die Mannschaft einen unerwarteten ungefährdeten 9:2 Sieg über Massenbach einfahren. Die Zuschauer konnten sichtlich zufrieden nach Hause gehen, denn sie hatten die wahrscheinlich bislang stärkste Mannschaftsleistung in dieser Saison gesehen.

Nach dem tollen Erfolg am Freitagabend war am Samstag der Absteiger aus der Bezirksklasse SC Oberes Zabergäu zu Gast in der Stauwehrhalle. Bei diesem Spiel durfte Alexander Geßner wieder für die „Erste“ an die Platte.

Auch in diesem Spiel konnte die Mannschaft nach den Doppel mit 2:1 in Führung gehen. Dieses Mal mussten sich Christian Wriedt und Alexander Geßner geschlagen geben. Ein weiteres Mal war dann Christian Vocks ein Punktegarant und konnte die Nummer zwei aus Zaberfeld mit 3:0 schlagen. Florian Waldenmaier konnte in seinem Einzel leider keinen Satz gewinnen und verlor gegen die starke Nummer 1 Oliver Widmer mit 0:3. Einen angebrochen Tag erwischte Andreas Nagel, er konnte an diesem Abend zu keinem Zeitpunkt zu seinem Spiel finden und verlor somit auch verdient sein erstes Einzel mit 0:3. Auch Gianni Fantaguzzi kam in seinem ersten Einzel nicht so gut ins Spiel und musste sich mit 1:3 geschlagen geben.  Christian Wriedt hatte in einem hart umkämpften Spiel das bisschen mehr Glück auf seiner Seite und ging somit als Sieger von der Platte. Wie schon am Vorabend musste sich  Alexander Geßner in seinem Einzel wieder geschlagen, jedoch nur ganz knapp. Er verlor den fünften Satz mit 9:11 gegen den bisher ungeschlagen Thomas Rapp. Durch diese Ergebnisse lagen die Stauwehrjungs zur Halbzeit mit 4:5 im Rückstand. Nun kam es zu einem Spiel der Superlative. Die beiden „Einser“ Christian Vocks und Oliver Widmer schenkten sich keine Punkte. Die Nummer Eins aus dem Zabergäu konnte den ersten Satz schnell mit 11:2 für sich entscheiden, und auch den zweiten Satz ging mit 11:7 an ihn. Im dritten Satz hatte er bei Stand von 10:9 schon einen Matchball ehe Christian Vocks anfing das Spiel noch zu drehen. Er konnte diesen Satz noch mit 13:11 gewinnen. Der vierte Satz ging dann relativ deutlich mit 11:7 an Vocks. Nun musste der fünfte Satz entscheiden. Hier ging es hin und her und keiner der beiden Spieler konnte sich absetzen. Am Ende behielt aber Christian Vocks die Nerven und konnte diesen Satz mit 11:9 gewinnen und somit den Ausgleich für den tsb erzielen. Im nächsten Spiel fand dann Florian Waldenmaier zu seiner Stärke zurück und gewann sein Einzel mit 3:1. Wie schon angedeutet sollte es für Andreas Nagel an diesem Abend nichts mit einem Sieg werden und so ging das Spiel mit 3:1 an den Gegner, jedoch nicht so deutlich wie das erste Einzel. Gianni Fanatguzzi konnte dann mit seinem Spiel die erneute Führung für Horkheim erzielen. Der Zaberfelder Thomas Rapp war dann im nächsten Spiel auch für Christian Wriedt eine Nummer zu stark und somit konnten die Gäste ein weiteres Mal ausgleichen. Im letzten Einzel des Abends musste dann Alexander Geßner an die Platte gehen. Nach zuletzt mehreren blöden Niederlagen konnte er aber dieses Mal die Oberhand behalten und gewann das Einzel deutlich mit 3:0, durch diesen Punkt war klar das die Horkheimer mindestens einen Punkt behalten werden. Vor dem Schlussdoppel stand es nun 8:7 für den tsb. Die Begegnung im  Schlussdoppel  hieß nun Christian Vocks / Florian Waldenmaier gegen Oliver Widmer und Rene Tietze. Die beiden Horkheimer hatten in dieser Saison noch kein Schlussdoppel verloren und so sollte es auch bleiben. Die beiden Gäste hatten keine Chance und das Doppel ging mit 3:0 an das Spitzendoppel vom tsb. Nach nun 3,5h hieß das Ergebnis  9:7. Die Zuschauer in der Halle haben hier ein Spiel gesehen das zwischenzeitlich nicht gut für Horkheim aussah, aber Sie konnten dann auch sehen was alles erreicht werden kann wenn eine Mannschaft intakt ist und sich nicht zu Schade ist bis zum letzten Punkt zu kämpfen. Dies war in der letzten Saison oft nicht der Fall gewesen. Zeitgleich patzten die Brackenheimer zu Hause gegen Massenbach so dass der Kampf um Platz zwei nun wieder offen ist.

2 Siege aus 2 Spielen besser kann es nicht laufen !

Besonders hervorheben  muss man an diesem Spieltag das vordere Paarkreuz mit Christian Vocks und Florian Waldenmaier. Die beiden gewannen 7 von 8 Einzel und gewannen alle drei gespielten Doppel.

Die Horkheimer haben nun bis zum 8. Dezember spielfrei und treten dann beim Tabellenletzten in Ellhofen an.

Dieser Beitrag wurde unter 1. Herrenmannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.